… über Abschied, Trauer und andere (scheinbare) Einsamkeiten …

Es ist reine Verschwendung, das eigene Leben nicht mehr lebenswert zu empfinden, weil ein anderer nicht mehr teilhaben kann. Alles, was er bis dahin in den Wert dieses Lebens eingebracht hat, würde dem Zweck entzogen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter ACR Aphorismen - Aphotismen, Gedankensplitter abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.