allerlei Allerlei aber gar nicht so allerlei …

 

Immer komme ich in Bedrängnis, wenn jemand sagt, er freue sich für mich.
Und was sollte ich derweil machen? Ihm beim Freuen zuschauen?
Ich putze für Dich dein Auto, hat mir noch niemand angeboten …

(ACR)

 

Im Wahlkampf …

Ich möchte wirklich mal wissen, wie viel die wissen, die behaupten,
sie wissen, wie wenig andere wissen.

(ACR)

 

Vorige Woche hat ein guter Bekannter gesagt, er könnte glatt vor Freude ein Rad schlagen.

Na Hallo! Ich finde es ja wunderbar, dass er Freude hat.
Aber! Mein Rad ist neu!
Ich habe vorsichtshalber meinen Fahrradschuppen abgeschlossen.

(ACR)

 

Bin ratlos! Mir wurde heute gesagt, ich solle die Ohren steif halten.
Mal abgesehen davon, dass ich nicht weiss —>wie, fällt mir auch kein
guter Grund ein —–> warum ich das machen soll.
Hübsch kann sowas ja nun wirklich nicht aussehen.

(ACR)

 

Wer behauptet, sich für jemand ein Bein ausgerissen zu haben,
sollte wenigstens am Stock gehen, sonst wirkt das Ganze unglaubwürdig.

(ACR)

 

Heute habe ich eine Einladung zum Preisausschreiben bekommen. Kann ich gar nicht verstehen-
ich habe den Preis noch nie abgekürzt.

(ACR)

 

Heute habe ich im Haltverbot gestanden,
dem folgend alles fallen lassen.

Wer wohl solche Verbote aufstellt?

(ACR)

 

Habe heute etwas von Haltbarkeit gelesen.
Komisch, da wird nichts von einer Umarmung geschrieben,
sondern
wie lange Wurst im Kühlschrank gelagert werden kann.

(ACR)

 

Wer einen Fuss vor den anderen setzt und keinen Schritt weiter kommt,
muss wohl oder übel aus dem Sessel aufstehen.

(ACR)

 

War im Park.
Eigenartig: Dort ist Parkverbot.
So ein Mist!
Warum überlegen die sich das nicht vorher?
Wo gehe ich denn nun spazieren?

(ACR)

 

Lese gerade, irgendein Sternchen suchte einen Kleid für den roten Teppich. Aber nirgends wird gezeigt, was sie nun selber angehabt hat.

(ACR)

 

Habe Löschpapier in den Kamin gelegt.
Komisch- Feuer geht nicht aus …
Was mach‘ ich falsch ?

(ACR)

 

Schnell gelebte Zeit …

Jemanden den Ruf
des Eigenbrötlers
zu verpassen
ist leichter als sich
mit ihm
zu beschäftigen
und das wiederum
ist leichter
als sich mit sich selbst
auseinanderzusetzen.

(ACR)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter ACR - mal ganz anders, ACR Aphorismen - Aphotismen, Gedankensplitter abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.