Bloggen heisst- die LeserInnen beschenken … dabei fühle ich mich gleichermassen reich beschenkt …

Gerade entdeckt,

habe tatsächlich trotz Totalzusammenbruchs meines Computers im April (und demnach fast schreibloser Zeit) nahezu die 10.000er LeserInnennmarke angekratzt. Über die Immerrwiederkommer freue ich mich ebenso wie über die Neubesucher. Die Aufenthaltszeiten sind mir eine helle Freude. Sie verpflichten und spornen mich zum Immerbesserwerden an.

ich danke allen – und da Bloggen heisst: Die LeserInnen beschenken – gibt`s am Ende des Monats für alle LeserInnen eine Überraschung … „zum Mitnehmen“.
Hinweis: Das ist kein Wettbewerb– es gibt schlichtweg am Ende des Monats etwas für alle, die vorbeikommen und sich mitnehmen wollen, was ich für sie bereit halte – nachhaltig, es gibt auch keine Zeitbegrenzung.

Blog- Spiegelbilder- Zahlen:

 Noch etwas in (m)einer Herzensangelegenheit:

… ganz besonders berührt mich, wie deutlich mein zweiter Blog angenommen worden ist. Seit nicht ganz zwei Monaten online, nehmen die LeserInnen regelmässig zu und fast alle kommen wieder.

Ich empfinde die Leserzahl als ganz enorm und danke auf diesem Wege wiedermal für die vielen Zuschriften. Es ist mir leider unmöglich, alle zu beantworten. Oftmals meine ich- sie verlangen keine Antwort … 

Wir sind sooooo viele.

Ich hätte das nie gedacht.

.

.

.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter ACR - mal ganz anders, Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.