Wortwelten- Fragelesen- Wissenwollen-

Worte.

Wortelesefragenwissenwollen

Wortelesefragenwissenwollen

Manchmal kann ich sie nicht nur einfach lesen, manchmal fragen sie mich; wollen wissen was sie bedeuten.

Heute ist das so.

Wie funktioniert: „Sie schliessen die Augen und schauen ins Nichts“?

Heisst es himmelhoch auch bei tiefhängenden Wolken und wieso heisst es bitterböse und nicht süssböse oder sauerböse?
Reicht nicht böse oder unwirsch und warum ist jemandes Laune essigsauer? Gibts zuckersauer auch? Süss-sauer ist was anderes. Das ist nicht so festgelegt, nicht nur sauer wie Essig.
Ausserdem ist Essig schon lange nicht mehr nur sauer. Es gibt auch würzigen und dicken und hellen und viele mehr. Süss-sauren Essig gibt es auch? Auf jeden Fall aber gibt es fruchtigen Essig.  Wie ist es also neuerdings mit Launen bestellt, jetzt, da Essig längst nicht mehr nur einfach sauer ist. Bekommen wir bald apfelsaure Essiglaune?

Gibt es neben tiefer Enttäuschung auch hohe Enttäuschung und warum muss ein Fall immer tief sein? Hoch fallen wäre ja fliegen.

Warum muss es hinunterschlucken heissen? Hochschlucken gibt es nicht.
Oder ist hochschlucken ein kultivierterer Ausdruck für den unkultivierten Ausdruck für Erbrechen?

Warum heisst es -mit dem Kopf nicken-, wenn jemand nickt?
Mit welchem Körperteil nickt der Mensch sonst noch?

.

Worte.
Manchmal kann ich sie nicht nur einfach lesen, manchmal fragen sie mich; wollen wissen was sie bedeuten.

Heute ist das so.
.

.

(ACR)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gedankensplitter abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.