Schlagwort-Archive: Liebeskummer

… über Abschied, Trauer und andere (scheinbare) Einsamkeiten …

Es ist reine Verschwendung, das eigene Leben nicht mehr lebenswert zu empfinden, weil ein anderer nicht mehr teilhaben kann. Alles, was er bis dahin in den Wert dieses Lebens eingebracht hat, würde dem Zweck entzogen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter ACR Aphorismen - Aphotismen, Gedankensplitter | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für … über Abschied, Trauer und andere (scheinbare) Einsamkeiten …

… erfahrungsgemäss …

Ab einem gewissen Alter sollte jede neue Liebe als  Mahnmal für die jeweils vorher gescheiterte Beziehung  erkannt werden. * * *

Veröffentlicht unter Gedankensplitter | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für … erfahrungsgemäss …

Leseprobe aus: „Im Spiegel der anderen“

Außer zu ihrem Mann und ihrem Sohn pflegt Anna derzeit nur Kontakt zu Heidemarie, ihrer besten Freundin. Allen anderen Bekannten und Verwandten gegenüber bleibt sie passiv. Die kennen ihre E-Mail-Adresse und Handynummer. Auf diese Weise kommt niemand in die unangenehme Lage eines Lobbyisten.

Erfahrungsgemäß teilen sich Bekanntenkreise unaufgefordert und unbegründet in zwei Lager, sobald sich Beziehungen auflösen. Anna versteht dies nicht. Gleichwohl will sie keine Nahrung dafür liefern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Veröffentlichungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Leseprobe aus: „Im Spiegel der anderen“

Leseprobe aus „Im Spiegel der anderen“

Drei Monate vor ihrem Umzug hat sie die Gelegenheit eines Vormittags genutzt. Der Sohn ist in der Schule, Georg setzt die Überstunden einer Doppelschicht ab. Respektvoll wahren er und Anna die Gewohnheiten, halten sich an bewährte Rituale. Sie frühstücken gemeinsam, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veröffentlichungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Leseprobe aus „Im Spiegel der anderen“