ACR privat

ACR-Entree-Blog Hallo und Willkommen in meinem Blog

Manchmal tauch ich auf, was vermuten lässt, ich bin vorher abgetaucht.

Familienmitglieder sowieso, Freunde selbstverständlich und immer mehr gute Bekannte, nicht ganz so gute Bekannte und zufällige Begegnungen wissen: Ist charlotte nicht zu erreichen, schreibt sie gerade wiedermal mit heisser Feder.

Inzwischen sind auch die meisten Facebookfreunde und Blogleser und Facebookfreundinnen und Blogleserinnen eingeweiht, was längere Statuspausen bedeuten. Von Zeit zu Zeit kommen via Privatnachrichten oder eMails Wünsche für Erfolg und gute Einfälle an. Oftmals wird gefragt wie viele Leseproben es noch gibt, bevor endlich das ganze Werk veröffentlicht wird.

Harsche Kritik von erfahrenen  eBookschreibern, Bloggern und Lektoren (männlicher und weiblicher) habe ich bekommen, weil ich in den Phasen des „heissen Schreibens” (so nenne ich es für mich) überhaupt nicht ansprechbar bin für Diskussionen und Neuigkeiten und schon gar nicht fremde Manuskripte lesen möchte. Selbstredend finde ich auch kein Verständnis dafür, während des Abtauchens nichts zu lesen- nichtmal Zeitung.

Die Zeiten, in denen sich Schriftsteller mit dem Gänsekiel in die Schreibstuben zurück gezogen haben, abgeschieden von der Welt, diese Zeiten seien nun wirklich längst vorbei, hat man mich belehren wollen. Und ausserdem wisse wirklich ein Jeder, wie wichtig es sei, zu lesen – zu lesen – zu lesen- zu lesen. Ein Schreiberling lese viel, ein Autor noch mehr und einem Schriftsteller sei das Lesen gar Lebenselixier, liess man mich erfahren.

’Mag sein’, habe ich gedacht, ’ dann bin ich nichts davon, aber charlotte darf ich bleiben’, und habe mich aus den Kreisen der Erfahrenen weitgehend verabschiedet.

Ich möchte mich nicht näher damit beschäftigen, wann jemand erfahren ist und wann noch nicht. Ich vereinsame sowieso nicht mit dem Gänsekiel in einer Schreibstube, sondern lebe am Balaton und kappe alle Leitungen,  sollte es mir danach sein.

*****

Und trotzdem oder gerade deshalb oder wie was wo und überhaupt —>

Ganz gleich, ob Werbung, Politik, Grosses oder Kleines, manches will und kann ich nicht mehr übersehen, unkommentiert stehen lassen oder einfach schlucken.

Die neue Rubrik in meinem Blog

ACR – mal ganz anders

will ich ohne Sonnenaufgangsuntergangssonnenscheingedichte zum

Waszusagenhaben

nutzen.

(ACR)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>